Physis

 

 

In diesem Abschnitt geht es darum, sich körperlich weiterzuentwickeln indem  man sich mit den essentiellen Fähigkeiten des Menschen auseinandersetzt:

Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination, die alles miteinander verknüpft.

Das Training der konditionellen Fähigkeiten wird dich in Bezug auf deinen Körper weiterbringen.

Physis

Artikel Spotlight:

Wo sollte man anfangen?

 

Du brauchst keine teuere Ausrüstung oder Hightech-Fitnessstudio um deinen Körper zu verbessern. Es gibt eine vielzahl an Übungen, Bewegungsmuster und Beweglichkeitsdrills, die keine Zubehör benötigen.

Aber natürlich kann man sein eigenes Training deutlich effektiver gestalten, indem man einige Tools verwendert. Aus diesem Grund habe ich eine Liste mit nützlichen Dingen für ein erfolgreiches Workout zusammen gestellt.

Die vier Konditionellen Fähigkeiten und was sie alle verbindet


  1. Kraft
  2.  Ausdauer
  3. Beweglichkeit
  4. Schnelligkeit

 

Die konditionellen Fähigkeiten sind die Eckpfeiler der menschlichen Perfomance. An ihnen müssen wir arbeiten, wenn wir unsere Leistung als Ganzes verbessern wollen.  Aber neben ihn ist auch wichtig die Koordination ebenso zu trainieren, da ohne die Interaktion zwischen zentralem Nervensystem und Skelett-Muskelsystem wir gar nicht in der Lage sind diese Leistung abzurufen.


Oft kommt es allerdings bei vielen zu dem Fehler, dass man sich nur auf einen oder zwei Bereiche konzentriert und dabei die anderen Faktoren aus der Gleichung rausstreicht. So ist es für einen Triathleten nicht nur wichtig sich auf die Ausdauer zu konzentrieren, sondern auch gleichzeitig darauf zu achten, dass genügend Kraft vorhanden ist, um sich beim Laufen entsprechend zu stabiliseren, sowie genügend Beweglichkeit und Koordination, um beim Schwimmen eine optimale Armzuglänge mit einer sauberen Technik kombinieren zu können. Schnelligkeit braucht er um beispielsweise bei abschüssigen Radabfahrten noch eine hohe Trittfrequenz und damit ein maximiertes Tempo anschlagen zu können.

Ihr seht also, selbst ein extrem spezialisierter Athlet brauch in gewisser Weise trotzdem alle Elemente.

In der Sektion Physis lernt ihr alles darüber, wie man diese fünf Fähigkeiten trainieren kann und auf welche Aspekte es außerdem ankommt. Hier wird von Kopf bis Fuß jedes Körperteil auf Performance getrimmt, getreu dem Prinzip: Faster. StrongerBetter.

Während du im Archiv die Basics der vier Konditionellen Fähigkeiten findest, so beschäftigen sich neue Artikel mit spezifischere Themen und legen mehr Wert auf diverse Detail des menschlichen Performance.

Falls dir die Artikel zu dem Thema nicht ausreichen, findest du hier eine Liste mit Büchern zum Thema:



Archiv - Kategorie: Physis




Beweglichkeit


Die konditionelle Fähigkeit Beweglichkeit und wie man sie trainiert.

Schnelligkeit


Die konditionelle Fähigkeit Schnelligkeit und wie man sie trainiert.

Biomechanik


Wie belasten wir unseren Körper so wie er gemacht  ist?

Ausdauer


Die konditionelle Fähigkeit Ausdauer und wie man sie trainiert.

Koordination


Das Zusammenspiel zwischen ZNS und Skelettmuskulatur, wie man es trainiert und warum es so wichtig ist.

Kraft


Die konditionelle Fähigkeit Kraft und wie man sie trainiert.

Copyright @Nils Kindel All Rights Reserved.